In 3 Schritten zu günstigem Solarstrom

1. Analyse & Angebot

Wir stimmen Ihren Strombedarf und die technischen Daten Ihres Standort-Dachs ab – auf dieser Basis erhalten Sie ein Angebot über die Lieferung von lokalem Solarstrom.

→ Sie stellen Daten bzgl. Strombedarf und Dach bereit – RE.source erledigt den Rest.

2. Entwicklung

RE.source entwickelt die Solarstromanlage für Ihre Bedürfnisse. Dabei übernimmt RE.source gerne die Abstimmung mit Ihrem Vermieter, dem Netzbetreiber und Versorger, den zuständigen Behörden, Banken und sonstigen Dritten.

Besonderes Augenmerk legen wir auf die Sicherheit Ihres Betriebs und der Immobilie, um jede Störung des Betriebs und jeden Schaden am Gebäude – insbesondere am Dach – zu vermeiden. Überwacht wird dies von unabhängigen Gutachtern.

→ RE.source übernimmt alle Aufgaben der Projektentwicklung.

3. Solarstromliefervertrag

RE.source schließt mit Ihnen einen Solarstromliefervertrag. Mit dem Eigentümer der Immobilie schließt RE.source einen Vertrag über die Nutzung des Dachs. Anschließend finanzieren und errichten wir die Anlage. Sie müssen nichts investieren und keine Arbeiten beauftragen.

Natürlich stimmen wir die Errichtung der Anlage im Detail mit Ihrem Standortleiter ab, damit der Betrieb ungestört laufen kann.

→ Sie erhalten lokalen Solarstrom mit monatlicher Abrechnung.

# Lieferung von Solarstrom

Ab der Inbetriebnahme betreibt RE.source die Solarstromanlage und liefert den lokal erzeugten Solarstrom direkt in Ihren Betrieb. Sie erhalten eine monatliche Abrechnung über den Stromverbrauch. Zusätzlich erhalten Sie alle Nachhaltigkeitsvorteile aus der Nutzung des lokalen Solarstroms für Ihre Unternehmenskommunikation.

# Solarstrom & Unternehmenskommunikation

Nachhaltiges Wirtschaften ist von hoher und zunehmender Bedeutung für Unternehmen in Industrieländern, dies gilt ganz besonders für verbraucherorientierte Marken.

Ihre Kunden und Geschäftspartner sollen daher auch erfahren, welche Fortschritte Sie in Ihrer Nachhaltigkeitsstrategie erzielen. Der Bezug von lokalem Solarstrom eignet sich für die Kommunikation in besonderem Maße, weil die Solarstromanlage Bildmaterial von nachhaltigem Wirtschaften am Unternehmensstandort und eine Vielzahl von Nachhaltigkeitskennziffern generiert.

Wussten Sie bspw. dass laut einer Studie des Umweltbundesamtes mehr als die Hälfte des gesamten Wasserverbrauchs in Deutschland auf die Energieversorgung entfällt? Solarstrom spart je MWp gegenüber fossiler Energieerzeugung rund 2,5 Mio. Liter Wasser, gegenüber Atomstrom sogar 3 Mio. Liter Wasser pro Jahr.